die Distillery



DAS BESUCHERZENTRUM



Direkt an den Eingangsbereich schließt sich das kleine Besucherzentrum an. Hier können Sie erste Details über unsere Produktionsmethoden erfahren, sowie die ausgemusterte Wash-Still nicht nur bestaunen, sondern auch komplett erkunden und aus jedem Winkel erfahren.


DER MÜHLRAUM



Der erste Schritt vom Malzkorn zum fertigen Whisky beginnt in diesem Raum. Das ganze Korn muss bevor es weiterverarbeitet werden kann mit Hilfe der Malzmühle zerstoßen werden.

Diesen Prozessschritt nennt man schroten (grob mahlen).


DIE BRAUEREI



Das geschrotete Malz muss hier zunächst mit mind. 66°C heißem Wasser in der sog. Mash-tun (Maischbottich) vermengt werden. Durch behutsames erhitzen auf ca. 86°C werden Zuckerstoffe fertig ausgebildet und aus dem Malz ausgewaschen, die Maische entsteht.

Im Anschluss muss die Maische in der sog. Lauter-tun (Läuterbottich) abgeläutert (geklärt) werden. In diesem Prozess werden die festen Stoffe (Malztreber) von der Flüssigkeit mit Hilfe eines Siebbodens getrennt. Man erhält einen unvergorenen, naturtrüben Malzsaft, die sog. Wort (Würze).


Die Wort wird im Anschluss in die sog. Washbacks (Gärbottiche) gepumpt und mit Hefe versetzt. In einer 84-96 Stunden andauernden Gärung entsteht mit Hilfe schneller, obergäriger Hefen eine Art Bier (jedoch ohne Hopfen) mit rund 8%vol. Alkohol, die sog. Wash.


DIE BRENNEREI



Nach Abschluss der Gärung erfolgt die zweifache Destillation im Roh- und Feinbrandverfahren.

Hierzu wird zunächst die etwa 8%vol. starke Wash in den sog. Wash-stills (Rohbrandblasen) destilliert - das gesammelte erste Destillat sind die sog. Low Wines (Rohbrand).

Die Low Wines haben nach der Destillation eine alkoholische Stärke von etwa 25%vol.. Die Low Wines werden in Tanks aufgefangen und gesammelt, anschließend werden alkoholische Stärke und erzeugte Menge zollamtlich gemessen und festgestellt.


Erst, wenn die Low Wines gezählt worden sind und die korrekte Menge erfasst wurde, kann die zweite Destillation in der sog. Spirit-still (Feinbrandblase) erfolgen.

Die zweite Destillation ist der wichtigste Schritt in der Brennerei, denn nur durch saubere Abtrennung der gesundheitsschädlichen und aromatisch schlechten Vorlauf- (Foreshots) und Nachlaufalkohole (Feints) ergibt sich ein perfektes Herzstück bzw. Hauptlauf (Heart). Nur dieses ist für die anschließende Fasslagerung geeignet.

 

Hierbei entscheidet der Master Distiller (Brennereiverantwortlicher) oder ein erfahrener Stillman (Brenner), wann exakt zwischen Vor- und Hauptlauf, sowie zwischen Haupt- und Nachlauf der Brand im Spirit-Safe getrennt werden muss und wo die sog. cut-points gesetzt werden.

 

Das Heart verlässt unsere Spirit-still mit einer alkoholischen Stärke von rund 70%vol. und wird anschließend mit Quellwasser auf eine Stärke von meist 60%vol. reduziert - ab hier nennt sich das fertige und für die Fasslagerung vorgesehene Destillat New Make.


DIE FASSLAGER



Im mindestens drei volle Jahre andauernden Reifeprozess im Holzfass bekommt der Whisky seinen eigentlichen Geschmack. Genauer gesagt prägt alleine das Holzfass den Whisky zu mehr als 2/3.

 

Wussten Sie übrigens: Whisky darf sich erst Whisky nennen, wenn das New Make mindestens 3 volle Jahre in einem  Holzfass verbracht hat - dabei darf das Fass nicht größer sein als 700 l !

 

Durch die lange Reifezeit entscheidet das Holzfass natürlich maßgeblich über die endgültige Qualität unseres Single Malt Whisky. Wenn auch ein gutes Fass keine absolute Garantie für ein gutes Endprodukt darstellt, so ist es aber ein zwingend notwendiger Faktor, denn 70% des endgültigen Charakters eines Single Malts ergeben sich einzig und allein durch das verwendete Fass, knapp 10% durch die Umgebung in der es reift, während das reine New Make einen Einfluss von etwa 20% hat.

Aufgrund dieser Abhängigkeit legen wir extrem großen Wert auf das Fass-Management, welches neben der präzisen Destillation eine der großen Säulen der Qualität des THE GLEN ELS und THE ALRIK ist.

Außerordentliche Varianz und stetig höchste Qualitäten sind hierbei unsere Hauptaugenmerke.


DIE ABFÜLLUNG



Nachdem ein Fass oder mehrere Fässer ausgereift sind, dürfen Sie abgefüllt werden.

Je nach Edition wird entweder sog. cask strength (fasstark) abgefüllt, oder vor der Abfüllung reines Quellwasser zugesetzt, um bspw. eine vorher festgelegte Stärke (z.B. THE GLEN ELS - THE JOURNEY 43%vol.) zu erreichen - weitere Veränderungen wie etwa das Färben mit Hilfe von Zuckercouleur oder eine Feinst- oder Kältefiltration sind in unserem Hause nicht vorgesehen, denn wir möchten den Whisky so ursprünglich belassen, wie es die Natur vorgesehen hat.


Ein weiteres Grundprinzip des THE GLEN ELS ist, dass alle Schritte von der Abfüllung, über das Verschließen und Versiegeln bis zum Etikettieren und Ausstatten komplett in Handarbeit erfolgen.


DER DISTILLERY SHOP



Im Distillery Shop gibt es alles, was das Genießerherz begehrt. Von THE GLEN ELS Core Range Abfüllungen über verschiedene Sondereditionen und weitere Spirituosen aus der Manufactur bis hin zu Gläsern, Bar Towels, Wasserpipetten und Merchandise-Artikeln.

Hier besteht auch die Möglichkeit ausgesuchte Single Malts und viele weitere Spirituosen an der BAR zu probieren.